AGB Kurse

Allgemeine Bedingungen:

Die Teilnahme und das damit verbundene Tanzen, der Aufenthalt in den Räumen in der Tanzschule Lax® (dazu gelten auch durch uns saisonal bedingt angemietete Räumlichkeiten) sowie die An- und Abreise geschehen auf eigene Gefahr.  Ein gründlicher und erfolgreicher Tanzunterricht kann nur bei pünktlicher und regelmäßiger  Teilnahme  gewährleistet  werden.  Im Falle grob ungebührlichen Betragens (z. B. Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigungen usw.) kann der Teilnehmer/ die Teilnehmerin ohne Anspruch auf ganze oder anteilige Rückerstattung oder Verrechnung vom bereits bezahlten Kurshonorar vom weiteren Unterricht ausgeschlossen werden. Aus betrieblichen Gründen (z. B. zu geringe Teilnehmerzahl, Erkrankung des Tanzlehrers, höhere Gewalt) können Kurse zusammengelegt, abgebrochen oder in andere Unterrichtsräume verlegt werden.

Anmeldung und Teilnahme zum und am Tanzkurs:

Die Anmeldung und die Teilnahme am Tanzkurs für Erwachsene-Paare muss immer als Paar erfolgen. Die Anmeldung und Teilnahme an einen Tanzkurs für Erwachsene-Einzelpersonen kann als Einzelperson erfolgen.

Die Anmeldung und die Teilnahme am Anfänger-Tanzkurs im Rahmen der Jugendtanzstunde kann als Einzelperson erfolgen. Die Anmeldung an weiteren Tanzkursen im Rahmen der Jugendtanzstunde kann als Einzelperson erfolgen wenn ein Partner/in vorhanden ist. Die Teilnahme an weiteren Tanzkursen im Rahmen der Jugendtanzstunde kann nur als Paar erfolgen. Das Organisieren eines Partners/in gehört nicht zu den durch unsere Tanzschule zu erbringenden Leistungen.

Kursinhalte und Unterrichtsablauf:

Die Kursinhalte bezogen auf Tänze, Figuren und sonstige Informationen basieren auf dem internen Lehrplan der Tanzschule Lax. Dieser unterliegt einer ständigen Verbesserung und Optimierung. Es gilt der Lehrplan welcher zu Kursbeginn gütig ist, unabhängig vom Buchungsdatum. Der Lehrplan muss durch uns nicht veröffentlicht werden.

Bedingt durch die Individualisierung eines Kurses kann es zu leichten Verschiebungen des Inhalts einzelner Kursstunden kommen. Der Unterricht wird grundsätzlich nur durch eine Lehrkraft erteilt. Es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Lehrkraft.

Unterrichtsanspruch:

Der Teilnehmer / die Teilnehmerin hat ein Anrecht auf die Gesamtunterrichtszeit und die Termine wie diese für den jeweils gebuchten Kurs ausgeschrieben ist und sind, unter der Voraussetzung, dass der Teilnehmer / die Teilnehmerin regelmäßig am regulären Kursbetrieb teil nimmt. In begründeten und nachvollziehbaren Fällen (Gefährdung der Kursfertigstellung, Einhaltung eines Termins für den Abschlussball oder Fällen höhere Gewalt) ist die Tanzschule Lax®  berechtigt Unterrichtseinheiten zusammen zu legen, zu verkürzen, zu erweitern oder in andere Räume zu verlagern. Die Mindestunterrichtszeit pro Kurs bleibt dabei unberührt. In sächsischen Ferien findet der Unterricht nur teilweise statt. Die sich daraus ergebenen Unterrichtseinheiten zählen als reguläre Unterrichtseinheiten. An gesetzlich geregelten Feiertagen findet kein Unterricht statt.

Datenangabe und Datenschutz:

Die Tanzschule Lax® bestätigt, dass die angegebenen Daten nicht an Dritte weiter gegeben werden und vertraulich behandelt werden. Es kann aber nicht versichert werden, dass diese Daten, bedingt durch Archivierung und elektronische Verarbeitung vor fremden Zugriff absolut gesichert sind. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin verpflichtet sich, bei Veränderung der angegeben Daten (z.B. Änderung der Anschrift, der Kontaktdaten, des Namens oder der Bankverbindung) dieses so schnell wie möglich mit zu teilen. 

Es existiert eine Videoüberwachung in nahezu allen fest angemieteten Räumen der Tanzschule Lax. Diese dient dem Schutz von Kunden und Mitarbeitern. Die dadurch erhältlichen Daten werden maximal 24 Stunden gespeichert und danach vom System automatisch gelöscht. Im Bedarfsfall kann das erfasste Material den Behörden zur Auswertung übergeben werden.

Sie bestätigen weiterhin die Datenschutzerklärung, welche auf der Website: www.tanzschulelax.de ersichtlich ist, zur Kenntnis genommen zu haben. Zur Aufrechterhaltung einer gemeinsamen Geschäftsbeziehung und zur Vermeidung zusätzlicher Kosten, ist es unablässig, dass Sie uns bitte Änderungen Ihrer Kontaktdaten selbständig mitteilen. Ihre Einverständniserklärung kann jederzeit kostenfrei und ohne jeden Nachteil für Sie mit sofortiger Wirkung, auch für die Zukunft schriftlich widerrufen werden.

Zahlungsmodalitäten:

Die Anmeldung zum Tanzkurs ist verbindlich und verpflichtet zur vollständigen Zahlung der Kursgebühr für die angemeldeten Personen auch wenn der Kurs, aus welchem Grund auch immer, nicht angetreten werden kann. Eine vollständige oder teilweise Rückzahlung der bereits bezahlten Kursgebühr ist ausgeschlossen. In Einzelfällen kann die bereits bezahlte Kursgebühr vollständig oder teilweise auf einen anderen Kurs angerechnet werden oder zurück erstattet oder einer kostenfreien Stornierung zugestimmt werden. Die Bezahlung der Kursgebühr erfolgt in bar oder per Überweisung zur ersten Unterrichtsstunde. Kartenzahlung wird gleichfalls akzeptiert wenn die technischen Voraussetzungen am jeweiligen Standort gewährleistet sind.

Versäumte Stunden:

Diese können nach Absprache, Möglichkeit und Angebotslage in anderen Kursen nach- oder vorgeholt werden.  

Preisbindung:

Mit der Anmeldung zu einem Kurs entsteht nur eine Preisbindung für diesen gebuchten Kurs.

Widerruf: 

Für den Widerruf einer Kursanmeldung gelten die allgemeinen gesetzlichen Grundlagen.

Sonstiges: 

Mit Anwesenheit zu einer beliebigen Unterrichtsstunde gilt der Kurs als begonnen. Mit Zahlung der Kursgebühr gilt der im Kurs enthaltene Unterricht als bezahlt. Weitere Nebenleistungen, so diese nicht ausdrücklich in der Kursbeschreibung enthalten sind, sind nicht Bestandteil des Kurses und somit auch nicht bezahlt. Werden zusätzliche Leistungen in Anspruch genommen müssen diese auch zusätzlich bezahlt werden.

Gutscheine: 

Der im Gutschein stehende Betrag kann auf alle Kurse der Tanzschule Lax angerechnet werden. Die Gültigkeitsdauer eines Gutscheins 2 Jahre ab Ausstellungsdatum. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist nur in begründeten Einzelfällen möglich.

Geltungsbereich:

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Unterrichts,- und Veranstaltungsorte der Tanzschule Lax® innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand ist Dresden

AGB Veranstaltungen

Allgemeine Richtlinien 

Die Teilnahme sowie die An- und Abreise geschehen auf eigene Gefahr.

Rucksäcke und große Taschen sowie Straßengarderobe werden vor Veranstaltungsbeginn an der Garderobe abgegeben so dieser Service angeboten wird. Dies kann mit Zusatzkosten verbunden sein.

Das Mitbringen von eigenen Speisen und Getränken ist untersagt, sofern während der Veranstaltung ein gastronomischer Service angeboten wird.

Die Kleidung soll der Veranstaltung entsprechend angemessen sein. Bei nicht sachgemäßer Kleidung, kann der Einlass zu Veranstaltung verwehrt werden.

Bei Erscheinen nach Veranstaltungsbeginn, können die gebuchten Plätze nicht mehr garantiert werden. 

Es besteht kein Haftungs- und Versicherungsschutz durch die Tanzschule Lax. 

Für Schäden, welche durch an der Veranstaltung teilnehmende Personen entstehen, besteht Selbsthaftung. Bei Minderjährigen haften die Erziehungsberechtigten. Gleichfalls übernimmt die Tanzschule Lax keinerlei Haftung für Schäden oder Verlust von persönlichen Gegenständen, egal welcher Art, der Teilnehmer.

An den Gästetischen herrscht grundsätzlich freie Platzwahl auch wenn beim Buchungsvorgang Platzziffern zugewiesen wurden. Diese dienen lediglich der allgemeinen Kontrolle.

Unsere Veranstaltungen werden generell Foto- und Videotechnisch begleitet. Es ist möglich, dass Fotos oder Videos auf unserer Website oder in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden. Alle Teilnehmer unserer Veranstaltungen erklären sich damit uneingeschränkt einverstanden und treten somit Ihre Persönlichkeitsrechte an Foto oder Videomaterial an die Tanzschule Lax ab. 

Datenangabe und Datenschutz:

Die Tanzschule Lax® bestätigt, dass Ihre angegebenen Daten nicht an Dritte weiter gegeben werden und vertraulich behandelt werden. Es kann aber nicht versichert werden, dass diese Daten, bedingt durch Archivierung und elektronische Verarbeitung vor fremden Zugriff absolut gesichert sind. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin verpflichtet sich, bei Veränderung der angegeben Kontaktdaten dieses uns vor der Veranstaltung mit zu teilen.

Es existiert eine Videoüberwachung in nahezu allen fest angemieteten Räumen der Tanzschule Lax. Diese dient dem Schutz von Kunden und Mitarbeitern. Die dadurch erhältlichen Daten werden maximal 24 Stunden gespeichert und danach vom System automatisch gelöscht. Im Bedarfsfall kann das erfasste Material den Behörden zur Auswertung übergeben werden.

Sie bestätigen weiterhin die Datenschutzerklärung, welche auf der Website: www.tanzschulelax.de ersichtlich ist, zur Kenntnis genommen zu haben. Zur Aufrechterhaltung einer gemeinsamen Geschäftsbeziehung und zur Vermeidung zusätzlicher Kosten, ist es unablässig, dass Sie uns bitte Änderungen Ihrer Kontaktdaten selbständig mitteilen. Ihre Einverständniserklärung kann jederzeit kostenfrei und ohne jeden Nachteil für Sie mit sofortiger Wirkung, auch für die Zukunft schriftlich widerrufen werden.

Bestellung und Zahlungsmodalitäten 

Bestellte Eintrittskarten sind im Vorfeld einer Veranstaltung zu bezahlen. Eine Möglichkeit der Abendkasse besteht generell nicht, ausgenommen davon sind Tanzpartys.

Bei Abschlussveranstaltungen im Rahmen der Jugendtanzstunde erfolgt die Bestellung und Bezahlung der Eintrittskarten online über unseren Ticket-Onlineshop. Die erworbenen Tickets werden nach Kaufabschluss als E-Ticket zur Verfügung gestellt. 

Wird dieser Service nicht angeboten, können die Eintrittskarten durch die Jugendlichen Kursteilnehmer zur letzten Unterrichtsstunde vor der Veranstaltung erworben werden.

Die Bezahlung der Eintrittskarten bei Galaballveranstaltungen erfolgt durch Rechnungslegung und Überweisung. Die Eintrittskarten werden anschließend per Post zugestellt. 

Stornierung und Rückerstattung 

Bereits erworbene und bezahlte Eintrittskarten für eine Veranstaltung sind personalisiert und somit nicht übertragbar sowie grundsätzlich von Stornierung, Umtausch oder Rückerstattung ausgeschlossen, es sein denn: 

die Veranstaltung wird abgesagt, zeitlich oder terminlich verlegt oder Art und Weise werden inhaltlich verändert.

In bedingten Ausnahmefälle kann eine Rückerstattung erfolgen, jedoch abzüglich 20% Bearbeitungsgebühr, welche sich maßgeblich durch Kosten des Ticketverkaufes, der Zahlungsabwicklung und dem allgemeinen Arbeitsaufwand ergeben.

Gerichtsstand ist Dresden. 

AGB Clubs

Datenschutz: verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die: Tanzschule Lax, Ullersdorfer Platz 1, 01324 Dresden. Grundsätzlich beschränken wir uns auf die uns von Ihnen freiwillig in diesem Clubvertrag übermittelten personenbezogenen Daten. Durch Ihre Unterschrift auf diesem Clubvertrag erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre darin mitgeteilten Daten, elektronisch gespeichert, zur Bearbeitung Ihres Vertrages, einer Kontaktaufnahme telefonisch, per Post oder per E-Mail, für die Anwesenheitserfassung zum Club sowie der Regelung des Zahlungsverkehrs bzw. Rechnungsstellung verarbeitet und genutzt werden dürfen. Dies gilt auch für Ihre Bankdaten im Rahmen des Lastschrifteinzugsverfahrens. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Ausgenommen davon ist die Weitergabe im Rahmen des Lastschrifteinzugsverfahrens, oder es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. Es kann aber nicht versichert werden, dass Ihre Daten, bedingt durch Archivierung und elektronische Verarbeitung vor fremden Zugriff absolut gesichert sind. Wir speichern Ihre Daten nur so lange, wie wir in einer gegenseitigen Geschäftsbeziehung stehen, oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind.

Es existiert eine Videoüberwachung in nahezu allen fest angemieteten Räumen der Tanzschule Lax. Diese dient dem Schutz von Kunden und Mitarbeitern. Die dadurch erhältlichen Daten werden maximal 24 Stunden gespeichert und danach vom System automatisch gelöscht. Im Bedarfsfall kann das erfasste Material den Behörden zur Auswertung übergeben werden.

Sie bestätigen weiterhin die Datenschutzerklärung, welche auf der Website: www.tanzschulelax.de ersichtlich ist, zur Kenntnis genommen zu haben. Zur Aufrechterhaltung einer gemeinsamen Geschäftsbeziehung und zur Vermeidung zusätzlicher Kosten, ist es unablässig, dass Sie uns bitte Änderungen Ihrer Kontaktdaten bzw. Bankdaten selbständig mitteilen. Ihre Einverständniserklärung kann jederzeit kostenfrei und ohne jeden Nachteil für Sie mit sofortiger Wirkung, auch für die Zukunft schriftlich widerrufen werden.

Allgemeine Teilnahmebedingungen: Das Tanzen und der Aufenthalt in den Räumen der Tanzschule Lax sowie die An- und Abreise geschieht auf eigene Gefahr.  Ein gründlicher und erfolgreicher Tanzunterricht kann nur bei pünktlicher und regelmäßiger  Teilnahme  gewährleistet  werden. Im Falle grob ungebührlichen Betragens (z.B. Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigungen usw.) kann der Teilnehmer / die Teilnehmerin ohne Anspruch auf ganze oder anteilige Rückerstattung oder Verrechnung vom bereits bezahlten Monatsbeitrag vom weiteren Unterricht ausgeschlossen werden. Aus betrieblichen Gründen (z. B. zu geringe Teilnehmerzahl, Erkrankung des Tanzlehrers, höhere Gewalt) können Club´s zusammengelegt, abgebrochen oder in andere Unterrichtsräume verlegt werden. Die Tanzschule Lax ist berechtigt, in den Ferienzeiten Clubs zusammenzulegen. Die dadurch entstehenden Unterrichtseinheiten zählen als reguläre Unterrichtseinheiten, auch wenn diese vom regulären Unterrichtstag und der regulären Unterrichtszeit abweichen. Eltern haften für Ihre Kinder.

Zahlung: die Zahlung der Monatsbeiträge erfolgt im Lastschrift-Einzugsverfahren, dessen Einleitung um den 25. des Vormonats beginnt, im Voraus zwischen dem 1. und 5. des jeweiligen Monats. Der Monatsbeitrag beträgt 1/12 eines kalkulierten Jahresbeitrags und ist auch über Ferien und Freizeiten der Tanzschule zu zahlen. Kann die Forderung nicht eingezogen werden, gehen die uns entstehenden Rücklastschrift/Bank-Gebühren sowie unsere Bearbeitungsgebühren in voller Höhe zu Lasten des Mitglieds. Die Aufnahmegebühr beträgt 50% des gültigen Monatsbeitrages.

Unterrichtsanspruch: bei einer vollständigen Mitgliedschaft gerechnet zwischen dem 01. Januar und dem 31. Dezember eines Kalenderjahres hat das Mitglied Anrecht auf von uns angebotene 36 Unterrichtseinheiten. Bei Eintritt während eines Kalenderjahres besteht das Anrecht noch nicht. Bei Kündigung im Laufe eines Kalenderjahres erlischt das Anrecht. Eine Unterrichtseinheit hat 60 Minuten ohne Pause oder 75 Minuten inkl. 15 Min. Pause bei Erwachsenen-Club´s und 45 Minuten ohne Pause, 50 Minuten inkl. Trinkpause oder 60 Minuten mit 10Min. Pause bei Kinder,-Teenie und Jugend-Clubs. Der Unterrichtsanspruch erlischt bei unregelmäßiger Teilnahme, einer Sonderkündigung oder bei regulärer Kündigung. Versäumte Stunden können nach Absprache, Möglichkeit und Angebotslage in anderen Clubs´ kompensiert werden.  

Unterrichtsüberschuss: dieser entsteht, wenn durch uns mehr als 36 Unterrichtseinheiten gerechnet zwischen dem 01. Januar und dem 31. Dezember eines Kalenderjahres angeboten werden. Dieser Überschuss kann dann durch uns entweder im aktuellen oder auch dem folgendem Kalenderjahr zur Absicherung der 36 Unterrichtseinheiten herangezogen werden.

Unterrichtsminus: dieses entsteht wenn durch uns nicht die 36 Unterrichtseinheiten gerechnet zwischen dem 01. Januar und dem 31. Dezember eines Kalenderjahres angeboten werden können. Dieses Unterrichtsminus kann durch einen Unterrichtsüberschuss aus dem Vorjahr und/oder dem Folgejahr kompensiert werden.

Beitragsfreistellung/Sonderkündigung: eine Freistellung von der monatlichen Beitragszahlung oder eine Sonderkündigung, aus welchem Grund auch immer, ist nicht möglich. Allerdings gewähren wir ein Sonderkündigungsrecht zum Ende des aktuellen Monats wenn ein entsprechendes ärztliches Attest vorliegt aus dem hervor geht, dass die krankheitsbedingte Teilnahme am Unterricht für mindestens 6 Wochen nicht möglich ist. Bei Wiedereinstieg ist ein neuer Clubvertrag auszufüllen und es gilt der dann aktuelle Clubbeitrag.

 

Kündigung: diese kann immer zum Quartalsende erfolgen. Das Kündigungsschreiben muss bis zum 15. Februar für das I. Quartal, bis zum 15. Mai für das II. Quartal, bis zum 15. August für das III Quartal und bis zum 15. November für das IV. Quartal, schriftlich in der Tanzschule für die entsprechende Bearbeitung vorliegen. Wir akzeptieren nur Email, Post-Brief oder Einschreiben und damit das dort einwandfrei ersichtliche Eingangsdatum. Mündliche oder persönlich, wenn auch schriftlich, abgegebene Kündigung werden nicht angenommen. Die Kündigung wird erst mit unserer schriftlichen Bestätigung wirksam. Mit der Kündigung erlöschen alle Ansprüche auf eventuelle Gutschriften des Monatsbeitrages resultierend aus welchem Grund auch immer.

Preisanpassung: der zu zahlende Monatsbeitrag erhöht sich automatisch zum jeweils 1. Januar eines geraden Kalenderjahres um 3,5%, des aktuellen Monatsbeitrages. Erhöht sich die gesetzlich gültige Mehrwertsteuer erhöht sich auch der zu zahlende Monatsbeitrag ab dem Zeitpunkt der Erhöhung. Reduziert sich die gesetzlich gültige Mehrwertsteuer bleibt der zu zahlende Monatsbeitrag davon unberührt. Entsteht durch die Preisanpassung ein zu zahlender Monatsbeitrag mit Zehntelstelle wird auf den nächstmöglichen glatten Betrag ohne Zehntelstelle aufgerundet. Dies bedarf keiner weiteren Kundeninformation. Wirtschaftlich bedingte Preisanpassungen können jederzeit vorgenommen werden. Dies wird entsprechend bekannt gegeben.

Geltungsbereich:

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Unterrichts,- und Veranstaltungsorte der Tanzschule Lax innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand: Der Gerichtsstand ist Dresden.